Das Schröpfen und die Schröpfmassage

Das Schröpfen ist eine Reflexzonentherapie; über die Anregung der

entsprechenden Hautzonen (Headsche Zonen) werden die korrespondierenden

Organe heilsam angeregt.

Mittels des Schröpfkopfs wird ein Unterdruck auf der Haut erzeugt.

Durch den entstandenen Sog wird das darunter liegende Gewebe

angezogen, gedehnt und besonders gut durchblutet.

Die Muskulatur wird entkrampft, Stauungen gelöst und die Entgiftung

angeregt.

Durch den entstehenden Unterdruck im Gewebe kann es je nach

Gewebebeschaffenheit  und Intensität der Behandlung zur Bildung

von mehr oder weniger ausgeprägten Blutergüssen kommen.

 

 

Die Schröpfkopfmassage

Die Schröpfkopfmassage ist eine Massage, die mit Hilfe von Schröpfköpfen

und Öl erfolgt.

Die Wirkung ist ähnlich, wie bei der Schröpfbehandlung.

Im Vordergrund steht eine Durchblutungsförderung des Gewebes.

Die erste Behandlung mit dem Erstgespräch und der Befundaufnahme

dauert gewöhnlich eine Stunde.

Die weiteren Therapiesitzungen dauern ca. 40 Minuten.sport 120x600 1

 

Naturheilpraxis Tamara Wilhelm-Jörck - kompetent für Ihre Gesundheit!

Behandlungsschwerpunkte: Homöopathie, chronische Erkrankungen, Demenz, Fußreflexzonentherapie, Kinderwunsch, Ohr-Akupunktur, Dunkelfeld-Mikroskopie, Allergien, Schmerztherapie, Stoffwechselerkrankungen, ganzheitliche Naturheilkunde für Frauen, Raucherentwöhnung, Krebserkrankungen, Ernährungsberatung

Diesen Beitrag teilen

Google Plus

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro